Bagdad - Bei einem Bombenanschlag in der irakischen Stadt Falluja sind nach Militärangaben drei US-Bürger ums Leben gekommen. Bei den Opfern handelt es sich um einen Mitarbeiter des Außenministeriums, einen Soldaten und einen Auftragnehmer des Pentagons, wie die Streitkräfte am Dienstag mitteilten. Ihr Konvoi wurde demnach am Montag von der Explosion eines am Straßenrand versteckten Sprengsatzes getroffen, als sie auf dem Weg zu einer Baustelle waren. Zwei weitere Menschen wurden verletzt.

Falluja war frühere eine Hochburg irakischer Aufständischer. Nachdem sich die Sunniten dem Kampf der US-Truppen gegen Al Kaida im Irak angeschlossen hatten, ging die Gewalt in der Region jedoch drastisch zurück. (APA/AP)