Ein restriktives Sparprogramm der "Presse" macht die Runde: Die Zeitung soll werktags nur noch online erscheinen, eine Printausgabe bleibe dem Sonntag vorbehalten, kursieren Branchengerüchte. Styria-Chef Horst Pirker dementiert auf STANDARD-Anfrage: "Die Presse erscheint siebenmal in der Woche auf Papier und ununterbrochen digital. Das ist so, und das wird so bleiben." (prie/DER STANDARD, Printausgabe, 29.5.2009)