Bild nicht mehr verfügbar.

Die ältesten Spuren von Kamelen in Europa wurden durch einen Zufall entdeckt.

Foto: APA/EPA/UNIVERSITY OF LA RIOJA

Logrono - Spanische Wissenschaftler haben die ältesten Spuren von Kamelen in Europa entdeckt. Wie der Leiter des Forscherteams, Felix Perez Lorente von der Universität von La Rioja, am Montag in Logrono mitteilte, stammen die fossilen Abdrücke von einer bisher unbekannten Art von Kamelen und sind sechs Millionen Jahre alt. Die Wissenschaftler gaben der Art den Namen Paracamelichnum jumillensis.

Sie hatten an der Fundstelle in Jumilla in der südostspanischen Region Murcia insgesamt 191 Hufabdrücke von zehn bis 15 Kamelen entdeckt. Der große Abstand zwischen den Abdrücken zeige, dass die Tiere größer gewesen seien als alle anderen bisher bekannten Kamelarten.

Die Wissenschaftler hatten an der Fundstelle eigentlich andere Spuren untersuchen wollen und die Abdrücke der Kamelhufe nur per Zufall entdeckt. Über ihre Entdeckung berichteten sie kürzlich in der internationalen Fachzeitschrift "Ichnos". (APA/dpa)