Bild nicht mehr verfügbar.

Iker Muniain schrieb in Bern baskische Geschichte.

EPA/PETER SCHNEIDER

Bern/Bilbao - Der spanische Fußball-Erstligist Athletic Bilbao hat einen neuen Fußball-Helden, der erst 16 Jahre alt ist: Iker Muniain, aufgrund seiner schmächtigen Statur auch "der spanische Messi" genannt, erzielte für die Basken am Donnerstagabend im Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde der Europa League den entscheidenden Treffer zum 2:1-Sieg gegen Young Boys Bern. Das Hinspiel hatte Bilbao vor eigenem Publikum 0:1 verloren.

Muniain ging damit nach Medienberichten vom Freitag als jüngster Torschütze in einem Pflichtspiel in die Vereinsgeschichte von Athletic ein. Der Stürmer hatte im Anschluss an einen Eckball - nur drei Minuten nach seiner Einwechslung in der 69. Minute - bei seiner ersten Ballberührung das zweite Tor für die "Löwen" geschossen, die damit aufgrund der Auswärtstorregel noch den Aufstieg schafften.

"Ich bin nur 1,67 Meter groß. Da kann ich mich im Strafraum gut hinter den anderen Spielern verstecken", verriet der Teenager sein Erfolgsgeheimnis. Bilbao hatte sich als spanischer Cup-Finalist (1:4 gegen FC Barcelona) für die Qualifikation der Europa League qualifiziert und sich nach der Heimschlappe im Hinspiel nur wenig Hoffnung auf einen Einzug in die entscheidende Quali-Runde gemacht. (APA/dpa)