Krems/St. Pölten - Nach dem Tod eines 14-jährigen mutmaßlichen Einbrechers in einem Kremser Supermarkt durch einen Schuss aus einer Polizeiwaffe hat Landeshauptmann Erwin Pröll in der Montag-Ausgabe der "Kronen Zeitung" eine "lückenlose Aufklärung des Vorfalls" gefordert, die auch im Interesse der beiden Beamten notwendig sei. Gleichzeitig rief er dazu auf, dass "mit der Hatz auf Polizisten Schluss sein" müsse.

"Der Bürger muss sich auch in Zukunft auf die Ordnungshüter des Staates verlassen können", zitierte die Tageszeitung den Landeshauptmann. (APA)