Bild nicht mehr verfügbar.

Hillary Clinton unterstützt Ellen Johnson-Sirleaf

Foto: APA/EPA/Jallanzo

Bild nicht mehr verfügbar.

Präsidentin Ellen Johnson Sirleaf stellt die Wiederherstellung der Infrastruktur und den Kampf gegen Korruption ins Zentrum ihrer Politik.

Foto: AP/Francois Mori

Monrovia - US-Außenministerin Hillary Clinton hat sich bei ihrem Besuch in Liberia demonstrativ hinter Präsidentin Ellen Johnson Sirleaf gestellt. Liberia sei unter Führung der Staatschefin auf dem richtigen Weg, betonte Clinton am Donnerstag nach einem Gespräch mit Sirleaf in Monrovia. "Wir unterstützen das Land und werden es weiter tun, weil wir denken, dass Liberia auf dem richtigen Weg ist - so schwierig er auch sein mag."

Sirleaf hatte ihr Amt nach 14 Jahren Bürgerkrieg 2006 als erste frei gewählte Staatschefin in der Geschichte Afrikas angetreten. Sie stellt seitdem die Wiederherstellung der Infrastruktur und den Kampf gegen Korruption ins Zentrum ihrer Politik. Sie trug zudem dazu bei, dass Liberias Ex-Präsident Charles Taylor in Den Haag wegen Kriegsverbrechen angeklagt werden konnte. Allerdings gibt es auch Vorwürfe, dass Sirleaf selbst in den Bürgerkrieg verwickelt war, bei dem mehr als 250.000 Menschen getötet wurden. (APA)