Das Webunternehmen Yahoo hat  die neue Gestaltung seines Mail-Dienstes vorgestellt. Sie verspricht einen einfacheren Zugriff auf nützliche Applikationen und macht das Webmail-Angebot insgesamt sozialer. Gleichzeitig wurde der Yahoo Messenger 10 vorgestellt, der unter anderem mit einer verbesserten Version fürs iPhone aufwartet. Ebenfalls im neuen Gewand erstrahlt die Yahoo-Suche. In letzterem Fall wird es wohl etwas dauern, ehe nach US-Anwendern auch internationale Nutzer in den vollen Genuss der neuen Funktionalitäten kommen. "Der Yahoo Messenger 10 ist bereits global verfügbar und erste User in Deutschland sehen bereits die neuen Features von Yahoo Mail", betont Yahoo-Sprecherin Judith Sterl im Gespräch mit pressetext.

Neuer Look

Yahoo Mail wartet im neuen Look mit einer Applikations-Box auf, die Nutzer entsprechend den eigenen Anforderungen gestalten können. Möglich wird der Zugriff auf Kalender, Notepad und Anwendungen von Drittanbietern. In den kommenden Monaten soll die Zahl der verfügbaren Applikationen stetig ansteigen, bis unter anderem Evite-Einladungen, Flickr und PayPal global verfügbar sind. Der Client macht es auch leichter, Fotos per E-Mail zu versenden - wobei auch eine auf 25 Megabyte erhöhte Maximalgröße für Anhänge hilft. Außerdem werden neue soziale Features implementiert, um besser die Online-Aktivität von Familie und Freunden verfolgen zu können. Eine verbesserte Kontakt-Lösung wiederum verspricht, Daten bei Änderungen durch andere Nutzer aktuell zu halten. All diese Features werden in den kommenden Wochen und Monaten schrittweise global verfügbar gemacht. Der Rollout in Deutschland hat laut Sterl bereits begonnen, doch zur Sicherung der Systemstabilität werden die Funktionen nicht sofort für alle User freigeschaltet.

"Updates Tab"

Bereits jetzt können Nutzer nach Belieben auf den Yahoo Messenger 10 zugreifen. Er verspricht unter anderem die Möglichkeit zu hochqualitativen Video-Chats bei voller Bildschirmauflösung. Ein neues "Updates Tab" wiederum bietet auch hier die Möglichkeit, die Aktivitäten von Freunden und Verwandten etwa auf Flickr oder Twitter leicht zu verfolgen. Die Messenger-iPhone-Applikation bietet ab sofort die Möglichkeit, im Hintergrund Nachrichten zum empfangen, während im Vordergrund ein anderes Programm genutzt wird - was möglich wird, da die aktuelle Version des iPhone-Betriebssystems wenigstens sehr begrenzt Multitasking unterstützt.

Auch die Yahoo-Suche wird erneuert und verspricht intelligentere Ergebnisse. So soll die Engine verstehen, dass eine Suche nach "Paris" gefolgt von einer nach "Flüge" Reiseinformationen sucht und keinen Blondinen-Klatsch. Bis auch User außerhalb der USA die neue Suche nutzen können, wird es Sterl zufolge allerdings noch etwas dauern. Ein Zusammenhang mit dem Microsoft-Yahoo-Suchdeal  und der Tatsache, dass Microsofts Bing zunächst nur in den USA mit vollem Funktionsumfang gestartet ist, gäbe es aber nicht. "Die Neuerungen gehen auf eine lange Planung von Yahoo zurück", meint die Sprecherin. Außerdem betont sie, dass gemäß der Vereinbarung mit Microsoft die Gestaltung der Yahoo-Suchseite auch weiterhin beim eigenen Unternehmen liegt. (pte)