Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Archiv

Die letzten Tage Hitlers aus der Sicht seiner Sekretärin. Viel gelobt, aber auch kritisiert - von Theatermacher Peter Zadek etwa, so hätte Hirschbiegel, mit seinem „opportunistischen, widerlichen Streifen die Verlogenheit - nein, die Coolheit - seines Publikums genau getroffen". Teil zwei am Mittwoch, ebenfalls 20.15.