Wien - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Montag bei schwachem Volumen mit deutlich höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 75,15 Punkte oder 3,06 Prozent auf 2.529,17 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 52 Punkte über der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.477 Punkten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr MEZ: DAX/Frankfurt +1,46 Prozent, FTSE/London +1,64 Prozent und CAC-40/Paris +1,26 Prozent.

Der ATX konnte so wie das europäische Börsenumfeld zum Wochenbeginn klare Kursgewinne erzielen. Ein Händler bezeichnete den Markt als "dünn, aber freundlich". Angesichts des US-Feiertags blieben die Umsätze gering. Die Meldungslage wurde als bescheiden bezeichnet. Rege Nachfrage herrschte nach den heimischen Bankenwerten. So zogen Erste Group um 4,35 Prozent nach oben auf 30,00 Euro. Raiffeisen International konnten einen Kursanstieg um 4,22 Prozent auf 35,55 Euro vorweisen. 

Schwergewichte im Plus

Auch die übrigen Indexschwergewichte konnten Zugewinne verbuchen. So legten voestalpine um 3,36 Prozent auf 22,74 Euro zu und Telekom Austria schlossen um satte 5,18 Prozent fester bei 12,59 Euro. OMV gewannen 2,15 Prozent auf 28,00 Euro. Auch die Titel des Verbund machten etwas an Boden gut und stiegen um 1,10 Prozent auf 35,91 Euro. Die RCB hat die "hold"-Einstufung sowie das Kursziel von 36 Euro für den Versorger bestätigt.

EVN verloren hingegen 0,94 Prozent auf 13,75 Euro. Auch hier belässt die RCB die "hold"-Einschätzung unverändert, erhöht das Kursziel jedoch von 12 auf 14 Euro. bwin zogen um 5,66 Prozent nach oben auf 28,77 Euro. Der Internet-Wettanbieter will die italienische Gioco Digitale übernehmen. In Gesprächen mit den Eigentümern habe man in wesentlichen Punkten Einigung erzielt und stehe knapp vor dem Abschluss eines Kaufvertrages, hieß es. Sal. Oppenheim hat das Kursziel für Conwert von 7,00 auf 11,00 Euro nach oben gesetzt und die Kaufempfehlung bestätigt.

Conwert-Aktien schlossen 4,36 Prozent höher bei 9,09 Euro. Constantia Packaging zogen bei vergleichsweise starken Umsätzen kräftig um 2,03 Prozent an und schlossen bei 32,60 Euro.

Die zehn größten Kursgewinner

      1. KAPSCH TRAFFICCOM AG              +6,85 Prozent
2. ECO BUSINESS-IMMOBILIEN AG +6,81 Prozent
3. BWIN INT. ENTERT. AG +5,66 Prozent
4. SCHOELLER-BLECKMANN AG +5,54 Prozent
5. WOLFORD AG +5,42 Prozent
6. TELEKOM AUSTRIA AG +5,18 Prozent
7. RHI AG +5,03 Prozent
8. CONWERT IMMOBILIEN INVEST SE +4,36 Prozent
9. IMMOEAST AG +4,36 Prozent
10. ERSTE GROUP BANK AG +4,35 Prozent

Die zehn größten Kursverlierer

      1. WEBFREETV.COM MULTIMEDIA AG       -7,14 Prozent
2. FERATEL MEDIA TECHNOLOGIES AG -6,03 Prozent
3. POLYTEC HOLDING AG -2,96 Prozent
4. BWT AG -2,77 Prozent
5. DO&CO RESTAURANTS&CATERING AG -2,68 Prozent
6. TEAK HOLZ INT. AG -2,04 Prozent
7. ALLG.BAUGES.-A.PORR AG ST -1,54 Prozent
8. EVN AG -0,94 Prozent
9. LENZING AG -0,44 Prozent
10. JOWOOD PRODUCTIONS SOFTWARE AG -0,09 Prozent
(APA)