Deep Inside ist eine Videoinstallation von Anne Lorenz, die gemeinsam mit der oberösterreichischen Landesbibliothek für deren NutzerInnen und eine interessierte Öffentlichkeit geschaffen wurde. Das nonverbale Videoportrait öffnet den Blick auf das Innenleben der Bibliothek, zeigt ihre unterschwellige Psychologie und thematisiert am Beispiel einiger BibliothekarInnen die Unmöglichkeit Arbeit und Freizeit klar zu trennen.

Anne Lorenz lebt in Zürich und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt über das Verhältnis von Körper und Psyche. Ihr Interesse gilt Gemeinsamkeiten menschlicher Existenz auf globaler Ebene, die sich durch physikalische Rhythmen und Verhaltensmuster zeigen. Zuletzt arbeitete Lorenz mit indischen Straßenhändlern und deutschen Zöllnern.

Die Ausstellung ist noch bis 10. Oktober (Mo - Fr 9.00 - 18.00 Uhr / Sa 9.00 - 12.00 Uhr) zu sehen. www.annelorenz.ch. (red)

Foto: Claudia Nickl