Bild nicht mehr verfügbar.

Jürgen Macho hofft auf ein Engagement bei Wigan.

Foto: APA/ Jaeger

Wigan - Jürgen Macho war am Dienstag für die Reserve-Mannschaft des englischen Fußball-Premier-League-Clubs Wigan Athletic im Einsatz. Der Wiener verlor mit der B-Truppe vor eigenem Publikum gegen die Reserve von Manchester City mit 3:4, war aber laut dem Spielbericht auf der Wigan-Homepage www.wiganlatics.co.uk an den Gegentreffern schuldlos. Dafür gab es Lob für die Strafraum-Beherrschung des 32-Jährigen.

Macho absolvierte am vergangenen Donnerstag und Freitag ein Probetraining beim Club von Paul Scharner, flog dann nach Hause und reiste eigens für das Reserve-Spiel von Wigan gegen Manchester City noch einmal in die Kleinstadt in der Nähe von Manchester. Da der ÖFB-Goalie nach seinem im Sommer beendeten Engagement bei AEK Athen derzeit vereinslos ist, könnte er von den "Latics" verpflichtet werden, auch wenn das Transferfenster seit 1. September geschlossen ist.

Am Mittwoch ist Macho wieder nach Wien zurückgekehrt. "Wir stehen weiterhin in gutem Kontakt mit Wigan. Jürgen hat einen guten Eindruck gemacht, wir konnten uns bisher aber mit dem Club noch nicht einigen", sagte Thomas Böhm, der Manager des Torhüters. Wann eine definitive Entscheidung fallen soll, sei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar.  (APA)