Bild nicht mehr verfügbar.

Der Iran hatte bereits vor einigen Monaten angekündigt, seine Ölgeschäfte Euro statt in Dollar abzurechnen.

Foto: APA/EPA/Gsergey Dolzhenko

Wien - Der Iran wird auf seinen Fremdwährungskonten Dollar durch durch Euro ersetzen, berichtet der staatliche TV-Sender "PressTV" am Sonntag auf seiner Homepage. Der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad habe dies am 12. September verfügt. Die Umstellung auf Euro soll helfen, den Iran "vom US-Bankensystem abzukoppeln", schreibt "PressTV".

Der Iran hatte bereits vor einigen Monaten angekündigt, seine Ölgeschäfte Euro statt in Dollar abzurechnen. Auf Kreditfazilitäten aus den Währungsreserven sollen künftig nur mehr fünf statt 12 Prozent Zinsen zu zahlen sein, so der Sender. (APA)