Linz - Die Black Wings Linz haben am Sonntag in der vierten Runde der Erste Bank Eishockey-Liga gegen die Graz 99ers einen 3:1-(2:0,0:0,1:1)-Heimsieg gefeiert. Die Oberösterreicher zeigten nach dem 4:2 bei Meister KAC auch gegen die Steirer eine über weite Strecken überzeugende Leistung und kamen vor 2.100 Zuschauern zu einem ungefährdeten Erfolg. Die Black Wings verbesserten sich dank des Heimerfolges und der Niederlage von Zagreb in Villach auf Tabellenplatz zwei.

Die Linzer gingen durch eine schnelles Tor von Markus Schlacher (3.), der mit einem Weitschuss erfolgreich war, und einem Treffer nach einer sehenswerten Einzelleistung von Brad Purdie (17.) verdient mit 2:0 in die erste Pause. Die zuletzt gegen Jesenice 4:0 siegreichen Grazer ließen in der Offensive lange den nötigen Nachdruck vermissen und kamen erst Mitte des zweiten Abschnitts ein wenig besser ins Spiel. Torerfolg war den Gästen aber vorerst keiner vergönnt. Stattdessen war es kurz nach Beginn des Schlussdrittel Daniel Oberkofler (42.), der für klare Verhältnisse sorgte. Erst acht Minuten vor Schluss gelang Greg Day der Ehrentreffer für die 99ers, zu mehr reichte es für die Steirer aber nicht mehr. (APA)

EHC LIWEST Black Wings Linz - Moser Medical Graz 99ers 3:1 (2:0,0:0,1:1)
Eissporthalle Linz, 2.100, SR Cervenak. Tore: Schlacher (3.), Purdie (17.), Oberkofler (42.) bzw. Day (53.). Strafminuten: 14 bzw. 12