Prag - Die tschechische UNIQA-Tochter, UNIQA pojistovna, hat in Tschechien in den ersten sechs Monaten 2009 die Prämieneinnahmen um 7,3 Prozent auf 2,324 Mrd. Kronen (92,6 Mio. Euro) gesteigert. Der gesamte tschechische Versicherungsmarkt legte im selben Zeitraum um rund 1,7 Prozent zu. Die größten Zuwachsraten erzielte die UNIQA-Tochter im Nichtlebensbereich mit einem Plus von 10,5 Prozent auf 1,766 Mrd. Kronen, teilte die UNIQA in einer Aussendung am Montag mit.

Bei den Lebensversicherungen gingen die Prämien insgesamt leicht zurück - Zuwächse gab es aber bei den Einnahmen aus Einmalerlagen (+25 Prozent). UNIQA pojistovna beschäftigt in Tschechien rund 1.150 Mitarbeiter und hält bei 513.000 Polizzen. (APA)