Bild nicht mehr verfügbar.

Selbst die teuersten Einkaufsmeilen der Welt haben während der Finanz- und Wirtschaftskrise an Attraktivität verloren - die Mieten für die Geschäftslokale sind dadurch im Durchschnitt um fast 23 Prozent eingebrochen. Verhältnismäßig gut gehalten haben sich die Spitzenmieten an der 5th Avenue in New York,...

Foto: AP/Frank Franklin II

Bild nicht mehr verfügbar.

...dem seit acht Jahren kostspieligsten Einzelhandelsstandort: sie haben in den vergangenen zwölf Monaten (per Ende Juni) um nur 8,1 Prozent nachgegeben, geht aus der jüngsten Studie des Immobilienberatungshauses Cushman & Wakefield (C&W) hervor.

Foto: APA/EPA/Everett Kennedy Brown

Bild nicht mehr verfügbar.

Mit einem Quadratmeterpreis von 1.086 Euro (brutto) pro Monat sind in der 5th Avenue aber nach wie vor die weltweit höchsten Mieten zu bezahlen - vor der Hongkonger Causeway Bay (mit 974 Euro)...

Foto: Reuters/Claro Cortes IV

Bild nicht mehr verfügbar.

...und der Pariser Avenue des Champs Elysées (644 Euro).

Foto: AP/Remy de la Mauviniere

Bild nicht mehr verfügbar.

Auf den Rängen dahinter folgen die Mailänder Via Montenapoleone (567 Euro),...

Foto: APA/EPA/Daniel Dal Zennaro

Bild nicht mehr verfügbar.

...die Tokioter Ginza (496 Euro),...

Foto: Reuters/Issei Kato

Bild nicht mehr verfügbar.

...die Londoner New Bond Street - im Bild - (490 Euro) und die Züricher Bahnhofstraße (437 Euro). Für den Großteil der Top-10-Einzelhandelslagen wurden sinkende oder maximal stabile Mietpreise ermittelt.

Foto: AP/Clive Gee

Relativ wenig Federn gelassen haben auch die Spitzenmieten in der Wiener Kärntnerstraße - sie sanken lediglich von 270 auf 260 Euro je Quadratmeter und Monat. Bei dem internationalen Ranking der teuersten Shopping-Meilen ist die Bundeshauptstadt damit heuer vom 13. auf den 12. Platz aufgerückt.

Foto: derStandard.at/Stefan Prager

Bild nicht mehr verfügbar.

C&W nahm für seine Erhebung 274 Standorte in 60 Ländern unter die Lupe. In 54 Prozent der Fälle haben die erzielten Höchstmieten nachgegeben. Top-Lagen haben ihr Preisniveau eher gehalten als B-Standorte. (APA)

Foto: AP/Reed Saxon