Der japanische Hersteller Nintendo hat den Preis der Videospielkonsole Wii in den USA und Japan um 50 US-Dollar auf 200 US-Dollar gesenkt. Die Preisänderung tritt mit kommendem Sonntag, dem 27.9.2009 in Kraft. Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag im Rahmen der Tokyo Game Show mit. Wie es scheint, ist der europäische Markt vorerst nicht davon betroffen, hier wird die Konsole weiterhin für 250 Euro angeboten.

Sinkende Erfolgskurve

Nintendo hat mit der Wii einen Raketenstart hingelegt und konnte seit 2006 weltweit bislang über 50 Millionen Stück absetzen - fast so viel, wie Xbox 360 und PS3 zusammen. Dennoch musste man in den vergangenen Monaten deutliche Umsatzrückgänge hinnehmen. Neben den Preissenkungen für PlayStation 3 und Xbox 360 dürfte auch die Aussicht auf neuartige Bewegungssteuerungen für Sonys und Microsofts Konsolen den Ausblick trüben. Nintendo ist zudem der einzige Produzent, der keine HD-Spiele anbietet. Wie berichtet, rechnen Industrie-Insider daher schon ab 2011 mit einer neuen Nintendo-Konsole. (zw)