Brüssel - Die EU-Kommission in Brüssel hat die ersten beiden Impfstoffe gegen Schweinegrippe zugelassen. Die beiden Impfstoffe könnten nun europaweit vertrieben werden, teilte die Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Sie folgte damit der Empfehlung der europäischen Arzneimittelagentur EMEA von vergangener Woche. Die Impfstoffe kommen von Novartis aus der Schweiz und dem britischen Pharmakonzern GlaxoSmithKline.

In der "Warteschleife" - hier gab es vergangene Woche vorerst keine Empfehlung - hängt derzeit die von Baxter entwickelte A(H1N1)-Vakzine, auf die Österreich einen Vorvertrag für 16 Mio. Dosen unterzeichnet hat. (APA/AFP)