Google Wave

Screenshot: Google

Google hat am Mittwoch begonnen, weitere Einladungen für die Vorschau auf den neuen Dienst Google Wave auszuschicken. Das Unternehmen vergibt weitere Zugangsberechtigungen an Entwickler, die bereits an der Developer Preview teilgenommen haben, an die ersten Nutzer, die sich anmelden und Feedback geben wollen, sowie an ausgewählte Kunden von Google Apps. Über 100.000 neue Einladungen hat Google laut einem Blog-Eintrag zu vergeben.

Wave hat noch ein paar "Macken"

Das Unternehmen will in Kürze noch weitern Nutzern Zugang zur Vorabversion von Wave geben. Google warnt, dass die Preview noch nicht bereit für die breite Nutzung sei und es ab und zu noch Ausfälle gebe. Auch die Benutzeroberfläche sei teilweise noch etwas "schrullig". Zudem habe man einige wichtige Features noch nicht implementiert. Es sei beispielsweise noch nicht möglich User-Gruppen zu definieren oder Zugangsberechtigungen für andere Nutzer zu konfigurieren.

Google Wave soll Dienste wie E-Mail, Chat, Instant Messaging aber auch das Zusammenarbeiten an Dokumenten oder das teilen von Fotos und Videos auf einer einheitlichen Plattform vereinen. (red)