Anstatt dessen schwärmte Bush über die Wichtigkeit der freien Presse: "Die Beziehung zwischen dem Präsidenten und der Presse ist eine einzigartige und eine notwendige. Sie macht mir Freude". Sprach's und weigerte sich stantepede, Fragen der anwesenden Journalisten zu beantworten. Das hat ihm wahrscheinlich noch größere Freude gemacht.

http://thecaucus.blogs.nytimes.com/2007/07/11/no-qa-at-bushs-press-ceremony/