Rom - In Italien ist an diesem Freitag wegen eines Generalstreiks mit erheblichen Störungen des Bahn- und Flugverkehrs sowie im öffentlichen Nahverkehr zu rechnen. Ein Zusammenschluss von Gewerkschaften hat zu diesem Streiktag mit Demonstrationen und einer nationalen Großkundgebung in Rom aufgerufen. Auch in der öffentlichen Verwaltung, den Schulen und Universitäten soll nach ihrem Willen die Arbeit ruhen.

Die Gewerkschaften haben einen Strauß von Forderungen veröffentlicht, die sie in den Zeiten tiefer Wirtschaftskrise von der Regierung unter Silvio Berlusconi erfüllt sehen wollen. Sie verlangen unter anderem einen Entlassungsstopp und verringerte Arbeitszeiten, höhere Gehälter und Renten mit Koppelung an die Lebenshaltungskosten sowie die Einführung eines garantierten Mindesteinkommens für alle. (APA)