Tokio - Die angeschlagene Fluggesellschaft Japan Airlines streicht weitere 17 Strecken. "JAL blutet jeden Tag weiter aus. Wir haben beschlossen, dass wir so bald wie möglich etwas tun müssen", sagte JAL-Manager Manabu Sato am Donnerstag. Insgesamt wird JAL damit 30 Flugrouten aus dem Programm nehmen, darunter 13 internationale. JAL wird voraussichtlich den vierten Jahresverlust in fünf Jahren einfahren und leidet unter einem Schuldenberg von 15 Mrd. Dollar (10,2 Mrd. Euro).

JAL hat staatliche Hilfen beantragt. (APA/Reuters)