Bild nicht mehr verfügbar.

Die Unglückstelle auf der Tunnelbaustelle

Foto: APA/EPA/Perez

Andorra la Vella - Beim Einsturz einer im Bau befindlichen Brücke vor einem Tunnel im Pyrenäen-Zwergstaat Andorra sind fünf Arbeiter getötet worden. Sechs weitere Arbeiter wurden leicht verletzt, wie die Regierung am Sonntag mitteilte. Vier der Toten waren noch unter den Trümmern begraben, das fünfte Todesopfer erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus.

Zur Bergung der Leichen wurde am Nachmittag schweres Gerät aus Spanien erwartet. Die am Samstag eingestürzte, insgesamt drei Kilometer lange Brücke aus Stahl und Beton war als Weiterführung einer Straße aus einem Tunnel geplant, um zwei Täler nahe der Ortschaft Massana miteinander zu verbinden. Sie sollte im nächsten Jahr eingeweiht werden. (APA)