London - Steigende Kundenzahlen haben der drittgrößten britischen Supermarktkette Sainsbury im ersten Geschäftshalbjahr zu einem Gewinnanstieg verholfen. Zudem profitierte das Unternehmen in den sechs Monaten bis zum 3. Oktober von einem starken Wachstum im Geschäft mit Kleidung und anderen Produkten außerhalb des Lebensmittelbereichs. Der Gewinn vor Steuern und Einmalkosten stieg um 19 Prozent auf umgerechnet 342 Mio. Euro (307 Mio. Pfund), wie Sainsbury am Mittwoch mitteilte. Mit dem Ergebnis lag die Supermarktkette am oberen Ende der Markterwartungen. Der Umsatz stieg um 3,7 Prozent auf 12,5 Mrd. Euro.

In der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres rechnet Sainsbury wegen eines geringeren Preisanstiegs bei Lebensmitteln mit einem gebremsten Wachstum in der Branche.

Die Aktien von Sainsbury haben am Mittwoch von einem über den Erwartungen der Analysten liegenden Halbjahresgewinn profitiert. Sie verzeichneten am Vormittag ein Plus von knapp vier Prozent. Analyst Freddie George von Seymour Pierce sagte, obwohl die Zahlen besser als erwartet ausgefallen seien, komme angesichts der jüngsten Umsatzzahlen von Sainsbury etwas Nervosität auf. (APA/Reuters)