Über die Anlagestrategien, mit denen der legendäre Warren Buffett zu einem der reichsten Männer der Welt wurde, wurden bereits zahlreiche Bücher geschrieben. Die Value-Strategie ist eine der Grundlagen für den beeindruckenden Erfolg des Großinvestors.

Diese Strategie beinhaltet, dass Aktien von Gesellschaften mit Unterbewertung gekauft werden, um sie bei einer Annäherung des aktuellen Kurses an den inneren Wert mit hohem Gewinn zu verkaufen. Diese Strategie nimmt keine kurzfristigen Tradingchancen wahr. Deshalb wird sie vorzugsweise von Anlegern mit langfristigem Veranlagungshorizont eingesetzt. In der Vergangenheit entwickelten sich die Portfolios mit Value-Aktien besser als jene, die dieses Kriterium nicht berücksichtigen.

Da die Ermittlung einer Unterbewertung auf die unterschiedlichsten Arten erfolgen kann und wesentlich komplexere Parameter als das KGV und die Dividendenrendite beinhaltet, ist die Umsetzung der Value-Strategie für Privatanleger in der Praxis nicht einfach umsetzbar. Mit einem Exchange Traded Fund auf den MSCI EMU Value-Index wird auch Privatanlegern der Zugang zu der bisher erfolgreichen Strategie ermöglicht.

Wie der Name bereits verrät, befinden sich in diesem Index ausschließlich die vermeintlich unterbewerteten Unternehmen von Staaten des Euroraums. Französische Unternehmen sind mit einer Gewichtung von 32 Prozent am prominentesten im Index vertreten.

Deutschland (24 Prozent), Italien (14 Prozent) und Spanien (13 Prozent) folgen auf den Plätzen. 1,33 Prozent des Indexgewichtes wird von österreichischen Aktien beigesteuert.

Aus Sicht der Brancheneinteilung nehmen Banken mit 39 Prozent der Gewichtung die absolut dominante Rolle im Index ein. Auf den weiteren Plätzen befinden sich Versorger (14 Prozent) und Industrieunternehmen (12 Prozent).

Die Banco Santander ist mit 6,07 Prozent im MSCI EMU Value-Index vertreten und weist somit die höchste Gewichtung eines Einzelwertes auf. Der Abstand zur „zweitschwersten" Aktie, der E.ON-Aktie mit 3,73 Prozent, ist bereits beträchtlich.

Der Lyxor-ETF auf den Preisindex MSCI EMU-Value mit ISIN: FR0010168781, bildet den Kursverlauf des Index im Verhältnis eins zu eins ab. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 0,40 Prozent.

ZretifikateReport-Fazit: Der Lyxor-ETF MSCI EMU-Value ermöglicht auch Privatanlegern den einfachen und kostengünstigen Zugang zu jener Strategie, die auch wesentlichen Anteil am Erfolg der Börsenlegende Warren Buffett hatte.