In Gmunden am Traunsee - im Bild der Rathausplatz - lässt man dieses Jahr einen Tannenbaum im See schwimmen.

Foto: OÖ.Tourismus/Schwager

Linz - Adventmärkte sorgen auch heuer wieder ganz Oberösterreich für vorweihnachtliche Stimmung. Gmunden setzt auf einen schwimmenden Tannenbaum auf dem Traunsee und Gratis-Fahrten mit dem Bummelzug. Im malerischen Ort Mondsee bilden die Basilika und das ehemalige Benediktinerkloster den stimmungsvollen Rahmen für den Markt. Am Wolfgangsee bringen Hunderte von Christbäumen und Laternen die Besucher ins Staunen.

In Altmünster zeigen die Ortsbäuerinnen, wie regionale Köstlichkeiten hergestellt werden. Der Markt in der Viechtau im nahe gelegenen Neukirchen lockt mit Blasmusik und einem Auftritt von Perchten. Spirituelle Wanderungen stehen in der Vorweihnachtszeit in Traunkirchen am Programm. Der Steinbacher Advent bietet ein Krippenhaus mit 550 Krippen aus 95 Ländern der Erde. In Neukirchen an der Vöckla gibt es am Wohnhaus des Freilichtmuseums einen großen Adventkalender zu sehen.

Musikalisch geht's beim Adventmarkt in Spital am Pyhrn zu. Bei der Bergweihnacht in Vorderstoder kann man sich u.a. zu einer Laternenwanderung aufmachen. Wer schon vor Weihnachten etwas gegen die zusätzlichen Kalorien, bedingt durch die Weihnachts-Schlemmerei, tun will, kann am 5. Steyrer Christkindl-Lauf teilnehmen. Der Garstner Advent vor der barocken Stiftskirche lockt u.a. mit einer Ausstellung regionaler Nagelschmiedkrippen.

Eine lebende Krippe ist eine der Hauptattraktionen des Ennser Adventes im Schloss Ennsegg. In Unterlaussa findet vor dem Knappenhaus erstmals ein Barbaramarkt statt. Zahlreiche Schauwerkstätten, bei denen auch die Besucher Hand anlegen können, bietet der Adventmarkt auf Schloss Kremsegg. Herzhafte Bratwürstel kann man sowohl beim Weihnachtsmarkt im Linzer Volksgarten als auch beim Christkindlmarkt am Hauptplatz genießen.

Der Eferdinger Schloss Advent hält Backen, Basteln, Reiten und Kutschenfahren für die kleinsten Besucher bereit. Der Oberneukirchner Brauchtumsmarkt wiederum steht heuer unter dem Motto "Ton in Ton". Die nach Veranstalterangaben weltweit höchste Holzkrippe kann man beim Pramtaler Advent in Riedau bewundern. Im Mühlviertel spannt die historische Pferdeeisenbahn an den Adventsonntagen ihre Rösser an und lädt zu winterlichen Fahrten. Ausschließlich handgemachte Dinge von ausgesuchten Kunsthandwerkern sind beim Adventmarkt in der Alten Gerberei in Freistadt erhältlich. Beim Weinberger Advent in Kefermarkt bringen den Besuchern lebendige Werkstätten traditionelles Handwerk näher. (APA)