Bild nicht mehr verfügbar.

Die Flyers behielten die Devils im Griff.

Foto: APA/AP/Slocum

Philadelphia - Die New Jersey Devils haben am Montag bei den Philadelphia Flyers mit 2:3 verloren und damit die Einstellung eines NHL-Rekordes verpasst. Die Devils hatten zuvor neun Auswärtssiege in Serie gefeiert, scheiterten aber an den starken Flyers, die zum sechsten Mal in den jüngsten sieben Matches gewannen. Damit bleibt die Bestmarke im alleinigen Besitz der Buffalo Sabres, die 2006 (damals schon mit Thomas Vanek) auf dem Weg ins Conference-Finale zehn Matches in Folge auf fremdem Eis gewonnen hatten. (APA/Reuters)