Am Samstag, 21.11, wird die Ringstraße durch eine Demonstration neuerlich stundenlang gesperrt. Nach Informationen des ARBÖ wollen die Kindergarten- und Hortpädagogen auf ihre Forderung für kleinere Gruppen und mehr Gehalt aufmerksam machen.

Aber nicht nur der Ring sondern auch die Währinger Straße und Schottengasse werden zeitweise gesperrt. Die rund 1.000 Demonstranten werden sich gegen 11 Uhr im Siegmund-Freud-Park sammeln. Über die Währinger Straße und die Schottengasse sowie den Dr.-Karl-Renner-Ring werden die Kundgebungsteilnehmer zum Parlament ziehen. Die Demo sollte gegen 14 Uhr beendet werden.

"Die Ringstraße wird zwischen der Operngasse und dem Franz-Josefs-Kai ab ca. 11.30 Uhr oder 11.45 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird über die Operngasse und den Getreidemarkt sowie die 2-er-Linie umgeleitet. Die Ring-Sperre wird mit dem Demo-Ende aufgehoben werden", informiert ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider. Die Währinger Straße und die Schottengasse werden nach dem Abmarsch der Demonstranten zeitweise je nach Demonstrationsverlauf gesperrt.

Die Experten des ARBÖ raten den Autofahrern die betroffenen Straßen zu meiden und großräumig zu umfahren. Wer in die City oder auf die Währinger Straße will, sollte auf die öffentlichen Verkehrsmittel, vorzugsweise die U-Bahn-Linien U1 und U2 bzw. U3 umsteigen. (red)