Einer wegen Depressionen krankgeschriebenen Kanadierin ist das Krankengeld gestrichen worden, weil sie fröhliche Bilder von sich bei Facebook veröffentlicht hat. Mit Verweis auf die Fotos, die sie lachend am Strand, bei ihrer Geburtstagsfeier und bei einer Männer-Striptease-Show zeigen, habe die Versicherung ihr mitgeteilt, dass sie auch arbeiten gehen könne, sagte Nathalie Blanchard dem kanadischen Fernsehsender CBC.

Nicht nur wegen Fotos alleine

Die 29-Jährige war vor mehr als einem Jahr wegen schwerer Depressionen krankgeschrieben worden. Die Versicherung erklärte gegenüber dem Fernsehsender, dass sie die Zuschüsse nicht allein wegen der Fotos bei Facebook gestrichen habe. Sie nutze das Internet aber, um sich über ihre Kunden zu informieren. (APA/AFP)