Rom - Auch Italien wird von einem Spielmanipulations- und Wettskandal erschüttert. Der Präsident des italienischen Fußball-Drittligisten Potenza Calcio, Giuseppe Postiglioni, sowie acht weitere Manager des Vereins und Mitglieder krimineller Organisationen sind am Montag festgenommen worden. Sie werden nach Angaben der Polizei beschuldigt, Spiele manipuliert und ein illegales Wettsystem aufgebaut zu haben.

Die Ermittlungen drehen sich um ein Serie B-Match aus dem Jahr 2007/08, sowie sieben Spiele der dritten Liga in der Saison 2008/09. Die Ermittlungen sind bereits seit mehreren Monaten am Laufen. (APA)