Detroit - Das Stühlerücken in der Geschäftsleitung von General Motors (GM) dauert weiter an. Jetzt wurde der für die Marke Chevrolet verantwortliche Manager Brent Dewar nach nur fünf Monaten abgelöst. Der "Global Vice President" von Chevrolet scheide zum 1. April aus, um sich seiner Familie und anderen persönlichen Interessen zu widmen, teilte der Konzern am Mittwoch in Detroit mit. Dewar wurde von Vorstandschef Fritz Henderson berufen, der am 1. Dezember unter wachsendem Druck zurückgetreten war. Als neuer Chevrolet-Chef wurde der 45-jährige James Campbell berufen, der bisher für Nutzfahrzeuge verantwortlich war. (APA/AP)