Wien - Nationalratspräsidentin Barbara Prammer will in Sachen Parlamentsumbau eine Entscheidung und hat für Ende Jänner eine entsprechende Klausur der Nationalratsparteien festgesetzt. "Ich mag nicht alle fünf Minuten wieder von vorne beginnen, dann werden wir nie ein renoviertes Haus erhalten", sagte sie am Sonntag im ORF-Parlamentsmagazin "Hohes Haus".

Mit dem Baukomitee habe sie im Zuge der Plenarsitzungen in diesem Sinne "Klartext" gesprochen, so Prammer. In der Klausur sollen Umfang, Zeit- und Kostenplan des Umbaus festgelegt werden.

Prammer findet überdies, dass es mehr Plenartage braucht. Sie werde in der Jänner-Präsidiale daher vorschlagen, im Juli und Dezember 2010 weitere Tage einzuschieben, kündigte sie an. (APA)