Die Journalistengewerkschaft in der GPA-djp, die derzeit einen neuen Kollektivvertrag für die Medienbranche verhandelt, wählt Mittwoch ihren Vorstand neu. Zur Wahl steht eine sogenannte verschränkte Liste unter dem bisherigen Vorsitzenden der Journalistengewerkschaft, Franz. C. Bauer ("profil"). Das Präsidium konstituiert sich am 13. Jänner bei einer Sitzung neu. Dort sollen ein Präsident und drei Stellvertreter gewählt werden.

Auf der Liste stehen neben Bauer weitere 18 Kandidaten: Eike-Clemens Kullmann ("Oberösterreichische Nachrichten"), Gerhard Krause ("Kurier"), Ute Gross ("Kleine Zeitung"), Ursula Leitner (APA), Arno Miller (freier Journalist), Carmen Baumgartner ("Tiroler Tageszeitung"), Kurt Raunjak (Puls 4), Gregor Kucera (derStandard.at) und Paul Vescei.

Auf der Ersatzliste stehen Herbert Geyer ("WirtschaftsBlatt"), Brigitte Pechar-Nitsch ("Wiener Zeitung"), Andrea Tretter (APA), Erich Schönauer ("Kronen Zeitung"), Christa Dietrich ("Vorarlberger Nachrichten"), Conrad Seidl (STANDARD), Christoph Silber ("Kurier"), Günter Felbermayer (Die Presse Digital) und Dietmar Kuss ("Kurier online"). (APA)