Bild nicht mehr verfügbar.

Der aufgebrochene Sarkophag des Heiligen Nikolaus in Demre.

Foto: Reuters

Ankara - Die Türkei will von Italien die Übergabe der Gebeine des Heiligen Nikolaus fordern. Das kündigte Kulturminister Ertugrul Günay laut der liberalen Tageszeitung "Milliyet" (Freitag) an. Die im 11. Jahrhundert von Piraten geraubten Gebeine des Bischofs von Myra, der im 4. Jahrhundert in Kleinasien gewirkt hatte, sollten in seiner Heimatstadt, dem heutigen Demre, in einem geplanten Museum ausgestellt werden, hieß es. Die Reliquien des Heiligen befinden sich in der nach ihm benannten Basilika in Bari. Dorthin waren sie auf Anordnung von Papst Urban II. (1088-99) gebracht worden. (APA)