Tabelle mit allen US-Versionen und -Preisen

Grafik: Microsoft

Microsoft hat die US-Preise für seine kommende Version des Büro-Pakets Office bekannt gegeben, das ab Juni verfügbar sein wird. In einem Blog-Eintrag betont Rachel Bondi, General Managerin für Microsoft Office, dass die Beta-Version schon sehr gut angenommen werde und über 40.000 Mal am Tag heruntergeladen werden.

Vier Versionen

In den USA will Microsoft das Software-Paket in vier Versionen als Box oder Product Key Card (PKC) zum Aktivieren einer auf einem neuen PC vorinstallierten Version anbieten.

Office Home and Student um 149 US-Dollar (119 Dollar für PKD ) enthält die Einzelprodukte Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Die Home and Student-Version wird als Family Pack erhältlich sein. Sie inkludiert drei Lizenzen, darf jedoch nicht für kommerzielle Zwecke eingesetzt werden.

Home and Business kostet 279 Dollar (bzw. 199 Dollar für PKD) und kommt mit den 2010-Versionen von Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook.

Office 2010 Professional um 499 Dollar (349 Dollar als PKD) beinhaltet alle Programme - Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher und Access. Denselben Umfang bietet auch Professional Academic um 99 Dollar, allerdings ist dieses Produkt nicht als PKD und nur für berechtigte Nutzer erwerbbar. Die Box-Versionen können auf maximal zwei Rechnern installiert werden. Beim Kauf einer Product Kay Card ist jedoch nur eine Lizenz inkludiert.

Die Preise für Europa hat Microsoft noch nicht bekannt gegeben. Die Basis-Anwendungen von Office 2010 werden aus als abgespeckte Online-Versionen erhältlich sein. (br)