Prag - Der ehemalige tschechische Fußball-Nationalspieler Patrik Berger hat seine Karriere beendet. Der 36-Jährige, der zuletzt bei seinem Stammclub Sparta Prag engagiert war, nannte seine anhaltenden Verletzungsprobleme als Grund. "'Es ist vorbei. Mein Knie spielt nicht mehr mit.' Das hat er mir gestern gesagt", erklärte Sparta-Trainer Jozef Chovanec am Mittwoch.

Berger hatte in 44 Länderspielen für Tschechien 18 Tore erzielt und mit dem Team unter anderem das EM-Finale 1996 erreicht. Dort erzielte er in Wembley gegen Deutschland (1:2 n.V.) per Elfmeter den Führungstreffer. Auf Klubebene war der Mittelfeldmann lange in der englischen Premier League engagiert, spielte bei Liverpool, Portsmouth, Aston Villa und Stoke City.