Singapur - Die Ölpreise sind am Dienstag weiter gesunken. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Februar 82,02 US-Dollar (56,46 Euro). Das waren 50 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent sank um 58 Cent auf 80,39 Dollar.

Händler führten die Preisabschläge zum einen auf den wieder etwas festeren Dollar zurück. Zum anderen wurde auf Wetterprognosen verwiesen, die für die nördliche Hemisphäre in den kommenden Tagen leicht höhere Temperaturen vermuten lassen. Bereits am Montag waren die Preise am Abend deutlich gefallen. (APA)