Jene Österreicher, die sich per Internet zu Blind Dates verabreden, sind einem Abenteuer offenbar nicht abgeneigt - und dabei recht erfolgreich: Drei von vier hatten mit mindestens einer dieser Bekanntschaften Sex, behaupten wenigstens die 755 Teilnehmer einer Online-Studie auf singleboersen-vergleich.at.

Im wahren Leben

63 Prozent gaben an, schon einmal einen Internet-Flirt im wahren Leben getroffen zu haben. Die Mehrheit (73 Prozent) gab zu, mit einer (29 Prozent) oder sogar mehreren (44 Prozent) der Internet-Bekanntschaften im Bett gelandet zu sein. Lediglich ein Viertel ging leer aus.

Damit belegen Herr und Frau Österreicher einen europäischen Spitzenplatz. Noch abenteuerlustiger sind die Niederländer (78 Prozent) und die Schweden (75 Prozent). (APA)