Bad Gastein - Mario Fuchs hat am Sonntag beim Snowboard-Cross-Weltcup-Bewerb in Bad Gastein vor seinem Teamkollegen Markus Schairer den dritten Platz belegt. Der 22-Jährige musste bei seinem Heimrennen im Finale nur dem US-Amerikaner Nate Holland und dem zweifachen französischen Saisonsieger Pierre Vaultier den Vortritt lassen. "Ich bin super zufrieden", sagte der zweifache Bad-Gastein-Sieger Fuchs, der damit ein Olympia-Ticket fix in der Tasche hat.

Österreichs Topduo kehrte nun nach argen Knieproblemen an die Weltspitze zurück: Fuchs hatte sich im vergangenen Sommer gleich zwei Eingriffen wegen eines Knorpelabrisses im rechten Knie unterzogen, Schairer sich bereits im Frühjahr einen Kreuzbandriss im linken Knie flicken lassen. Beide verspürten auch am Samstag noch Beschwerden, zeigten sich aber zuversichtlich, bis Vancouver in Hochform zu sein. "Mit den Zwei werden wir in diesem Winter noch sehr viele Freude haben", ist sich auch ÖSV-Koordinator Christian Galler sicher.

Auch Tom Greil war mit den Rängen drei und vier zufrieden. "Das waren extrem starke Läufe und technisch exzellente Vorstellungen", sagte der ÖSV-Coach. Im Damen-Bewerb wurde Maria Ramberger als Neunte beste Österreicherin, Doresia Krings wurde bei ihrem Weltcup-Comeback unmittelbar vor Manuela Riegler Elfte. Die US-Amerikanerin Lindsey Jacobellis feierte ihren bereits vierten Sieg in Bad Gastein nach 2004, 2008 und 2009 vor der Norwegerin Helene Olafsen und der Schweizerin Sandra Frei.

Die nächsten Rennen gehen am Freitag in Veysonnaz über die Bühne, bereits am Donnerstag finden die Qualifikationen statt. (APA)

Ergebnisse vom Snowboard-Cross-Weltcup-Bewerb in Bad Gastein vom Sonntag:

HERREN: 1. Nate Holland (USA) - 2. Pierre Vaultier (FRA) - 3. Mario Fuchs (AUT) - 4. Markus Schairer (AUT). Weiter (in der Qualifikation out): 34. Michael Hämmerle (AUT) - 35. Hanno Douschan (AUT) - 43. Mathias Schöpf (AUT) - 44. Lukas Grüner (AUT) - 51. Michael Pregenzer (AUT) - 58. David Kallunder (AUT) - 59. Lukas Mathies (AUT) - 64. Christopher Fischer (AUT)

Cross-Weltcup (nach 3 von 12 Bewerben): 1. Vaultier 2.800 Punkte - 2. Robert Fagan (CAN) 1.490 - 3. Holland 1.480. Weiter: 5. Schairer 1.120 - 13. Fuchs 626 - 37. Grüner 102,5

Gesamt-Weltcup: 1. Stefan Gimpl (AUT) 3.800 Pkt. - 2. Gian-Luca Cavigelli (SUI) 3.100 - 3. Jay Jasey Anderson (CAN) 3.050. Weiter: 5. Benjamin Karl (AUT) 2.660 - 7. Andreas Prommegger (AUT) 1.680 - 19. Schairer 1.120 - 48. Michael Macho (AUT) 718,5

DAMEN: 1. Lindsey Jacobellis (USA) - 2. Helene Olafsen (NOR) - 3. Sandra Frei (SUI) - 4. Nelly Moenne Loccoz (FRA). Weiter (im Viertelfinale out): 9. Maria Ramberger (AUT) - 11. Doresia Krings (AUT) - 12. Manuela Riegler (AUT). In der Qualifikation out: 32. Maria Sitzenfrei (AUT). Ausgeschieden: Susanne Moll (AUT)

Cross-Weltcup (nach 3 von 12 Bewerben): 1. Maelle Ricker (CAN) 2.360 Pkt. - 2. Jacobellis 1.530 - 3. Dominique Maltais (CAN) 1.460. Weiter: 13. Ramberger 630 - 25. Manuela Riegler 256 - 28. Doresia Krings 240

Gesamt-Weltcup: 1. Ricker 2.360 - 2. Amelie Kober (GER) 2.180 - 3. Doris Günther (AUT) 1.990. Weiter: 5. Marion Kreiner (AUT) 1.830 - 8. Claudia Riegler (AUT) 1.536 - 14. Heidi Neururer (AUT) 1.270 - 21. Ina Meschik (AUT) 1.010 - 41. Ramberger 630