Bild nicht mehr verfügbar.

Karlos Dansby (58) auf dem Weg zum Touchdown.

Foto: AP/ York

Glendale - Karlos Dansby hat die Arizona Cardinals im Rennen um den ersten Super-Bowl-Gewinn der Vereinsgeschichte gehalten. Im letzten Spiel des Wildcard-Weekends der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL sorgte der Linebacker mit einem Touchdown in der Verlängerung für den 51:45-Sieg über die Green Bay Packers. Durch den Sieg im punktereichsten Play-off-Spiel der NFL-Geschichte haben die Cardinals das Viertelfinale erreicht und treten am kommenden Wochenende bei den New Orleans Saints an.

Die Entscheidung in Glendale fiel durch einen Fumble nur 78 Sekunden nach dem Beginn der Overtime. Michael Adams schlug Packers-Quarterback Aaron Rodgers den Ball aus der Hand, Dansby schnappte zu und lief über 17 Yards in die Endzone.

Mit seiner gelungenen Aktion hielt Dansby den Traum der Cardinals vom Titelgewinnn am Leben. Im vergangenen Jahr hatte Arizona zum ersten Mal den Einzug in den Super Bowl geschafft, scheiterte im NFL-Finalspiel aber mit 23:27 an den Pittsburgh Steelers. (sid)