1694 gegründet, ist die Bank of England wohl der Welt älteste Notenbank, deren private Aktionäre die Abwicklung staatlicher Anleihen besorgten und Banknoten herausgaben. 1946 wurde sie verstaatlicht, die Altaktionäre mit rund sechs Mio. Pfund inRegierungsanleihen abgefunden. Seit 1997 ist die Bank operativ unabhängig. Die Banque de France wurde 1800 von Napoleon gegründet und stand zunächst im Besitz privater Anteilseigner, darunter Napoleon selbst. 1945 wurde die französische Notenbank, im Zwangstausch gegen Staatsanleihen, schließlich verstaatlicht. Das Federal Reserve System, im Jargon US-Fed genannt, ist teils staatlich, teils privat strukturiert:Formal ist sie imBesitz von zwölf regionalen Notenbanken sowie einer Vielzahl von Mitgliedsbanken. Allerdings operiert sie auf Grundlage eines eigenen Gesetzes als unabhängige, nicht gewinnorientierte staatliche Einrichtung.

In Deutschland wurde 1948 nach Fed-Vorbild eine unabhängige Zentralbank gegründet, aus der 1957 die Deutsche Bundesbank hervorging. Sie war ursprünglich im Besitz selbstständiger Landeszentralbanken gewesen. Diese wurden 1957 zu reinen Verwaltungseinheiten, die Bundesbank ist zur Gänze imBesitz des Bundes. (spu, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 12.01.2009)