Bild nicht mehr verfügbar.

Sarah Palin wurde innerhalb einer Woche von einer nahezu unbekannten Regionalpolitikerin zu einer der umstrittensten Persönlichkeiten in der amerikanischen Politik.

Foto: AP/Al Grillo

Anchorage - Die frühere Vizepräsidentschaftskandidatin der US-Republikaner, Sarah Palin, arbeitet künftig für den Fernsehsender "Fox News". Die ehemalige Gouverneurin von Alaska und jetzige Ikone der Konservativen in den USA wird laut "Washington Post" in verschiedenen Sendungen als Kommentatorin für den Sender tätig sein. 

Überraschungskandidatin

2008 hatte der damalige republikanische Präsidentschaftskandidat John McCain die in Familienfragen streng konservative Politikerin überraschend zu seiner Kandidatin für die Vizepräsidentschaft berufen. Palin wurde innerhalb einer Woche von einer nahezu unbekannten Regionalpolitikerin zu einer der umstrittensten Persönlichkeiten in der amerikanischen Politik. Im vergangenen Juli trat sie mit einer bizarren Rede ("Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom") vorzeitig von ihrem Amt als Gouverneurin zurück. 

Memoiren sind Verkaufsschlager

Im November brachte sie ihre Memoiren ("Going Rogue: An American Life") auf den Markt, die in den USA zu einem Verkaufsschlager wurden. Auf die Journalistenfrage, ob sie bei der Präsidentschaftswahl 2012 eine Rolle spielen wolle, antwortete sie: "Ja, wenn die Leute mich haben wollen." (red/APA/apn)