Linz - Der oberösterreichische Autozulieferer "Gruber und Kaja" mit Sitz in St. Marien (Bezirk Linz-Land) soll eine Landeshaftung bekommen. Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP) will am Montag einen entsprechenden Antrag in die Landesregierung einbringen, wie er am Donnerstag in einer Presseaussendung ankündigte. Die Ausfallbürgschaft dürfte maximal 3,76 Mio. Euro betragen und eine Laufzeit von fünf Jahren haben.

Der unabhängige Wirtschaftsbeirat habe den Antrag geprüft und für Gruber und Kaja eine positive Fortbestandsprognose abgegeben, so Pühringer. Das Gremium empfehle die Gewährung einer Haftung für maximal 3,76 Mio. Euro eines Kontokorrentkredits. Das Unternehmen bezahle "ein marktkonformes Haftungsentgelt" an das Land Oberösterreich.

Gruber und Kaja High Tech Metals GmbH ist einer der großen oberösterreichischen Automobilindustriezulieferer und beschäftigt rund 335 Mitarbeiter. Ende Juni 2009 wurde die im März begonnene Kurzarbeit vorzeitig beendet. (APA)