Wien - Das Wiener Schauspielhaus erhält gemäß einem am Donnerstag gefassten Beschluss im Kulturausschuss der Stadt Wien ab heuer um 350.000 Euro mehr an Subvention - nunmehr 1.515.000 Euro statt wie bisher 1.165.000 Euro pro Jahr.

Das Schauspielhaus habe unter der Leitung von Andreas Beck "in den letzten Jahren wichtige Impulse für eine erneuerte, lebendigere und innovativere Theaterlandschaft in Wien gesetzt", so die Begründung von Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny in einer Aussendung. (APA)