Erinnern Sie sich an den Schwachkopf Kassim aus Tausendundeiner Nacht? Genau, der vergessliche Bruder von Ali Baba, der Typ, der sich heimlich in die Räuberhöhle schlich und glaubte, dass er mit dem Passwort "Gerste-öffne-dich" wieder herauskäme. Eine fatale Getreideverwechslung, die den Armen gar den Kopf gekostet hat. Nicht die Gerste, der Sesam soll sich öffnen! Sesam wie Sesamstange, Sesamstraße, Sesamknäcke. Ist denn das so schwer zu merken?

Aber: Auch ich bin ein Schwachkopf, auch ich kenne das Kassim-Feeling, zum Glück nicht aus einer Höhle, dafür aber vor dem Computer. Jedes zweite Mal, wenn ich ein superhochgeheimes Dokument (Tagebuch!) öffnen will, blinkt mir höhnisch die Meldung "Falsches Kennwort" entgegen. Im besseren Fall habe ich mich vertippt (Einfache Übung: Neu tippen, fertig). Habe ich das Passwort verwechselt, dann wird es haarig. Es beginnt eine hektische Suche in den kennwortüberfüllten Hirnkammern, wo zig PINs und PUKs, Verfügernamen und -nummern durcheinanderpurzeln.

Passwörter sind ein Hund. Wie immer man es mit ihnen anstellt, man macht es falsch. Vergessliche wählen Passwörter, die sie sich - hoffentlich - leicht merken (eigener Vorname), aber solche Passwörter sind nicht sicher. Ängstliche und Paranoide suchen sich Passwortmonster wie Bx?g*ölߧ$häYX aus, aber wer will schon ständig ein Scheusal wie Bx?g*ölߧ$häYX in seinem Kopf herumtragen?

Vom poetischen Aspekt ganz zu schweigen: Ali Baba und die 40 Räuber wäre nie eines der beliebtesten Märchen geworden, hätte das Höhlen-Passwort nicht "Sesam-öffne-dich", sondern Bx?g*ölߧ$häYX gelautet. Umgekehrt hört sich "Word-Dokument-öffne-dich" eigentlich recht zierlich an. Ich ziehe das - verraten Sie mich nicht - ernsthaft als Passwortoption in Betracht.

Jetzt noch ein böser Vorsatz für das neue Jahr. Ich werde in den kommenden Tagen ein Sparbuch mit ein paar Dutzend Euro - Losungswort "Du Trottel" - eröffnen, das Sparbuch einem Feind schenken und ihm das Losungswort verraten. Der Feind wird auf die Bank gehen, der Bankbeamte wird ihn nach dem Losungswort fragen, der Feind wird "Du Trottel" sagen, der Bankbeamte wird ihm ein blaues Auge schlagen. Hahaha! So kann man sich selbst mit einer an sich humorfreien Sache wie einem Losungswort Spaß bereiten. (Christoph Winder, ALBUM - DER STANDARD/Printausgabe, 16./17.01.2010)