Bild nicht mehr verfügbar.

Sol Campbell läuft wieder dem Ball nach.

Foto: AP/ Sang Tan

London/Bremen - Der frühere englische Fußball-Teamverteidiger Sol Campbell kehrt überraschend zum englischen Topclub Arsenal zurück. Trainer Arsene Wenger hat den 35-jährigen Routinier am Freitag bis zum Saisonende verpflichtet. Abgesehen von einem kurzen Intermezzo beim Viertligisten Notts County war Campbell seit vergangenem Sommer ohne Vertrag. Der Innenverteidiger hatte bereits zwischen 2001 und 2006 für die "Gunners" gespielt.

"Er bringt Erfahrung und gute Ratschläge mit und physisch hat er zuletzt hart gearbeitet", sagte Wenger. Campbell, der seine Karriere bei Arsenals Nord-Londoner Rivalen Tottenham Hotspur begonnen hatte und zuletzt bei Portsmouth unter Vertrag stand, spielte 73 Mal für England und feierte mit Arsenal zwei Meisterschaften und drei Cupsiege. In den vergangenen zwei Monaten hielt er sich bereits bei der Wenger-Elf fit, am Dienstagabend absolvierte er 45 Minuten in einem Testspiel des Reserveteams der "Gunners".

"Er hat eine fantastische Einstellung und ist in guter Form. Für uns ist das eine große Hilfe, für ihn die Chance zu zeigen, dass er immer noch gut genug für die Premier League ist", meinte der Arsenal-Trainer.

Bremen stärkt Defensive

Der deutsche Bundesligist Werder Bremen hat den tunesischen Teamspieler Aymen Abdennour verpflichtet. Der 20-jährige Defensivspieler, der auf der linken Außenverteidiger-Position beheimatet ist, wurde vorerst bis Sommer von Etoile Sportive du Sahel ausgeliehen, der Club von ÖFB-Teamverteidiger Sebastian Prödl hat zudem auch eine Kaufoption. "Er ist ein sehr interessanter Spieler, der unheimlich ehrgeizig ist. Mit seiner Schnelligkeit und seinem starken Zweikampfverhalten hat er das Zeug dazu, sich bei uns durchzusetzen", sagte Chefcoach Thomas Schaaf. (APA)