St. Moritz - Matthias Guggenberger hat in St. Moritz die dritte Top-10-Platzierung im Skeleton-Weltcup en suite eingefahren. Der 25-jährige Tiroler erreichte am Freitag im Schweizer Nobelskiort Platz acht und damit wieder ein B-Limit. Guggenberger lag nach wegen Problemen mit der Spur nur einem gewerteten Lauf 0,42 Sekunden hinter Sieger Eric Bernotas. Der US-Amerikaner setzte sich vor dem Briten Kristan Bromley und dem lettischen Weltcup-Führenden Martins Dukurs durch.

Markus Penz schaffte im siebenten Saison-Rennen mit Platz 15 zwar seine bisher beste Saisonplatzierung, allerdings weiterhin kein B-Limit. Damit müsste ihm in Innsbruck-Igls wohl eine außerordentliche Leistung gelingen, um das Olympia-Ticket noch zu lösen.

Bei den Frauen ging der Tagessieg an die Britin Shelley Rudman, die damit im Gesamtweltcup Boden auf die in St. Moritz zweitplatzierte Kanadierin Mellisa Hollingsworth gut machte. (APA)

Ergebnisse des Skeleton-Weltcups in St. Moritz vom Freitag:

MÄNNER: 1. Eric Bernotas (USA) 1:09,15 Min. - 2. Kristan Bromley (GBR) +0,07 Sek. - 3. Martins Dukurs (LAT) 0,18 - 4. Michael Douglas (CAN) 0,27 - 5. Jon Montgomery (CAN) 0,28. Weiter: 8. Matthias Guggenberger (AUT) 0,42 - 15. Markus Penz (AUT) 0,74. Anmerkung: Wegen Problemen mit der Spur wurde nur ein Lauf gewertet.

Gesamtwertung, nach 7 von 8 Rennen: 1. Dukurs 1.469 Pkt. - 2. Sandro Stielicke (GER) 1.270 - 3. Frank Rommel (GER) 1.256. Weiter: 14. Guggenberger 781 - 34. Penz 451

FRAUEN: 1. Shelley Rudman (GBR) 2:20,42 - 2. Mellisa Hollingsworth (CAN) +0,04 Sek. - 3. Kerstin Szymkowiak (GER) 0,26 - 4. Amy Williams (GBR) 0,53 - 5. Carla Pavan (CAN) 0,72. Ohne Österreicherinnen.

Gesamtwertung (7/8): 1. Hollingsworth 1.446 - 2. Rudman 1.412 - 3. Szymkowiak 1.364