Wien - Am Freitagabend hat ein Wiener Straßenbahnfahrer hat einen tödlichen Unfall mit seiner Garnitur nicht bemerkt. Der Fahrer lenkte den Zug der Linie 26 auf der Erzherzog-Karl-Straße in der Donaustadt Richtung Bahnhof Kagran, als er dort mit einer Fußgängerin, die gerade die Straße überqueren wollte, zusammenstieß. Der Fahrer bekam den Unfall gar nicht mit und fuhr weiter. Erst ein Kollege, der aus der entgegenkommenden Richtung mit einer Garnitur unterwegs war, sah den leblosen Körper der Frau auf der Straße und verständigte die Einsatzkräfte.

Das Unfallopfer dürfte seitlich gegen den Straßenbahnzug gestürzt und in weiterer Folge vom Beiwagen überrollt worden sein. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen, berichtete die Polizei. Die Wiener Linien leiteten am Samstag weitere Untersuchungen ein, um die Details des Unfallherganges zu klären. (APA)