Los Angeles - Die amerikanische TV-Serie "Mad Men", die seit 2007 vom deutschen Kabelsender AMC ausgestrahlt wird, hat den Golden Globe für die beste Drama-Serie gewonnen. "Mad Men" erzählt die Geschichte von Mitarbeitern einer New Yorker Werbeagentur in den frühen 1960er Jahren. Alec Balwin wurde bei der Golden-Globe-Gala in der Nacht auf Montag im kalifornischen Beverly Hills erneut als bester Darsteller in einer Comedyserie gewürdigt.

Seine "Rock 30"-Kollegin Tina Fey aus der spritzigen Fernsehserie, die im New Yorker Rockefeller Center spielt, ging dagegen in diesem Jahr leer aus. Stattdessen wurde Toni Colette von "United States of Tara" als beste Schauspielerin in einer TV-Komödienserie gekürt. Die Globes werden von Hollywoods Auslandspresse (HFPA) in insgesamt 25 Film- und Fernsehkategorien vergeben. (APA)