Kiew - Bei einer Explosion in einem Krankenhaus in der ostukrainischen Stadt Lugansk sind am Montag mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Drei Verschüttete seien lebend geborgen worden, teilte das Zivilschutzministerium in Kiew mit. Aus zunächst ungeklärter Ursache war in der Klinik eine Sauerstoffflasche detoniert. Mehrere Stockwerke stürzten ein.

Zum Zeitpunkt der Explosion hielten sich etwa 300 Menschen in dem Gebäude auf. In der Ukraine kommt es immer wieder wegen Verletzungen der Sicherheitsvorschriften zu schweren Unfällen. (APA)