Paris - Die Kreditversicherer sind angesichts der Erholung der Wirtschaft zuversichtlicher. Nach dem rasanten Anstieg der Zahlungsausfälle habe man im Dezember wieder Vor-Krisen-Niveau erreicht, erklärte der Chef des französischen Anbieters Coface, Jérôme Cazes. Bereits seit Mitte 2009 habe sich die Situation mit dem Anspringen der Konjunktur deutlich entspannt, weshalb Coface die Kreditkrise für beendet erklärt.

Welch tiefe Spuren die Rezession hinterlassen hat, illustrieren die Zahlungsausfälle in Osteuropa. Sie verfünffachten sich im Schnitt, wobei einige Staaten wie die baltischen Länder noch weit ärgere Entwicklungen nahmen.

Cazes appellierte eindringlich an die Politik, mehr Augenmerk auf die Vermeidung neuer Krisen zu legen und Spekulation imKeim zu ersticken. Konkret schlägt er Reformen bei der Bilanzierung vor, die Blasenbildung derzeit fördere. Zudem regte Dazes bei der Jahrestagung des Konzerns Steuern auf Spekulationsgeschäfte und stärkere Kontrolle neuer Finanzprodukte an. (as, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 19.01.2010)